Trainer-Portrait: Dennis Herrmann

2. Juli 2021 | HERREN 1

Mit Dennis Herrmann freuen wir uns, einen jungen, ambitionierten Trainer für unsere 1. Herrenmannschaft vorstellen zu können. Der 28-jährige Östringer durchlief alle Jugendstationen der SG Kronau/Östringen als Spieler und war aktiv im Team Baden Jahrgang 1992. Schon mit 15 Jahren stieg er im Jugendbereich auch als Trainer ein und leitet seither nur mit einer Saison Unterbrechung verschiedene Jugendmannschaften. Darüber hinaus war er als Trainer im Herrenbereich neben der SG Kronau/Östringen auch beim TSV Rintheim und dem TV Forst aktiv. Dennis ist C-Lizenz-Inhaber und befindet sich gerade auf dem Weg zur B-Lizenz.

Dennis, wie sehr freust du dich auf die kommende Saison?
Unbeschreiblich arg! Wie wir alle habe ich die Zeit ohne Handball überaus vermisst, weshalb es mich nunmehr glücklich macht, in die Vorbereitung starten zu können!

Was erwartest du von kommender Saison?
Spaß und das sportlich maximal Mögliche! Wobei Letzteres derzeit schwer zu bestimmen ist: Viele Mannschaften haben Abgänge während oder durch die Corona-Zeit zu verzeichnen, wir hatten monatelang keine Leistungsvergleiche in Form von Wettkämpfen – an ein handballspezifisches Training war kaum zu denken. Also heißt es in der Vorbereitung nun erstmal: Wieder an den Ball gewöhnen und eine Mannschaft formen. Sicherlich stellt kommende Saison eine große Herausforderung für ein sehr junges Team wie das unsrige dar. Gerade die 18-, 19-Jährigen, welche das erste Mal Herren spielen, müssen sich erst etablieren und ausprobieren dürfen. Dies bedarf vor allem Zeit und das ein oder andere Lehrgeld, welches es zu zahlen gilt. Wir sind uns dessen aber bewusst und gehen mit Vertrauen in unsere Spieler in die kommenden Monate.

Eine Mannschaft formen ist ein gutes Stichwort. Mit Max Weickum, Stefan Jochim und Marvin Morlock haben 3 Routiniers die Mannschaft verlassen. Wie wird sich das auswirken?
Wie bereits gesagt: Beinahe jedes Team hat Abgänge zu verzeichnen. Ich sehe hier eine wunderbare Chance für die Spieler aus der letztjährigen „zweiten Reihe“, insbesondere für die bereits integrierten A-Jugendspieler. Gerade diesen muss man einen Weg im eigenen Verein aufzeigen: Und der Sprung in die 1. Herrenmannschaft in der Badenliga ist definitiv ein reizvoller! Des Weiteren konnten wir uns bereits mit Philipp Daniels verstärken – er ist ein erfahrener Hase im Handballgeschäft und ein guter Gegenpart zu den jungen Wilden.

Was steht in den nächsten Wochen an?
Training, Training, Training! Mit Uwe Barthel haben wir einen wunderbaren Fitnesscoach, der die Jungs immer wieder an Ihre Grenzen und somit weiterbringt.
Die ersten Trainingsspiele und -lager sind bereits geplant. Jedoch wird der ein oder andere auch gerne die Chance auf Urlaub nutzen – das sei jedem gegönnt.

Zum Abschluss: Was wünschst du dir von der Saison 21/22?
Gerne im Laufe der Vorbereitung noch die eine oder andere Verstärkung, damit wir auch sicher eher oben als unten angreifen können. Ansonsten lasse ich mich gerne überraschen, zu was meine Schützlinge (gerade unter Wettkampfbedingungen) fähig sind – die ersten Wochen Vorbereitung haben mich bereits sehr positiv gestimmt.

Martina Maurer
Author: Martina Maurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner