Ende gut, alles gut. SG Stutensee/ Weingarten siegt in Herzschlagfinale mit 27:26

21. September 2015 | HERREN 1

Eine Auftakt nach Mass in die Badenliga erwischte die “neue” SG Stutensee/ Weingarten mit dem Sieg über die junge Gastmannschaft aus Mannheim.
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse in der Weingartener Walzbachhalle entwickelte die Heimmannschaft zwar einen gehörigen Druck, versagte allerdings beim Abschluss kläglich. War es Nervosität oder Unkonzentriertheit, selbst nach dem 5:3 gelang es nicht, Sicherheit in das Spiel des Aufsteigers zu bringen. Und so kam es, wie es kommen mußte.

Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und führten Mitte der 1. Halbzeit mit 6:8, 8:10 und 10:12, bis sich unsere Truppe wieder etwas fing, und mit einem verdienten Unentschieden in die Pause ging.

Auch nach dem Pausentee sah man sich auf Seite des Gastgebers nicht in der Lage, strukturiert und diszipliniert die Angriffe vorzutragen, durch ein zu lasches Abwehrverhalten lud man den den starken gegnerischen Rückraum zum Tore schießen ein. Beim 17:21 schien der Gast einem sicheren Auswärtssieg entgegen zu steuern.
Doch getragen von den jetzt auch frenetischen Anhängern, schlug die Stunde von C. Mocsnek, der unnachahmlich 4 Treffer in Folge erzielte und Torhüter B. Boudgoust, der sein Tor zunagelte. Beim 25:25 setzte sich zudem V. Docic durch und erzielte unter dem Jubel der Zuschauer die erstmalige Führung. Unter der souveränen Leistung der SR Hofmann und Stasch aus Viernheim und Birkenau blieb es bis zum Ende spannend.
Die Gäste glichen nochmals aus und C. Moscnek blieb es vorbehalten, seine gute Leistung 11 Sekunden mit dem Siegtor zum 27:26 krönen. Auch der abschließende Freiwurf der Gäste blieb in der Mauer hängen, sodass sich die Gastgeber über einen zwar glücklichen, aber um so wichtigeren Sieg freuen konnten.

In Zukunft ist aber eine Leistungssteigerung dringend vonnöten, um in der neuen Klasse bestehen zu können.

Tore SG Stutensee/Weingarten: C. Moscnek 10, B. Heiss 4, G. Kirsch 3/1, R. Martus, M. Weickum, V. Docic, R. Meinzer, T. Knoll je 2.

Vorschau:

Unsere Mannschaft muß am kommenden Samstag, 3.10.2015 zum absoluten Titelfavoriten TSV Viernheim reisen. Anpfiff ist um 19.30h in der Rudolf Harbighalle Viernheim.
Eine eigentlich unlösbare Aufgabe, da Viernheim seit Jahren immer in der Spitze der Badenliga mitspielte und letzte Saison erst in allerletzter Sekunde in der Relegation zur BWOL scheiterte. Unsere Gastgeber haben die Mannschaft weiter verstärkt, sodass eine absolute Topleistung der Kaupaschützlinge erforderlich ist, um mithalten zu können.
Die SG Stutensee/Weingarten hat aber nichts zu verlieren, eigentlich optimale Voraussetzungen, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen.
Bitte liebe Fans unterstützt unsere Truppe bei diesem schweren Auswärtsspiel, sie wird es sicherlich honorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
1. Herren
Verbandsliga 2022/23