Auch in der Verbandsliga der Damen steht ein heißes Derby an

11. Oktober 2018 | DAMEN 1
Mit Amazon die SGSW unterstützen

Verbandsliga Damen:       SG Stutensee-Weingarten    –   TG Neureut

Sporthalle Spöck               Sonntag, 14. Oktober 2018          16:00 Uhr

 

Den Damen der SG Stutensse-Weingarten bleibt im Moment keine Zeit sich von einem schweren Spiel zu erholen, denn schon am nächsten Spieltag wartet die nächste dicke Herausforderung. Die junge Mannschaft hat am vergangenen Spieltag alle Kräfte mobilisiert, aber letztendlich doch beide Punkte in Mannheim lassen müssen.

 

Die kommende Aufgabe verlangt den Damen aber sicher noch mehr ab, denn am Sonntagnachmittag macht der augenblickliche Tabellenführer TG Neureut seine Aufwartung in der Sporthalle Spöck. Das Derby gegen den Absteiger aus der Badenliga wird um 16:00 Uhr angepfiffen.

Die TG haben nach dem Abstieg etliche Spielerinnen verlassen und Trainer Thomas Ernst startete nun mit einem veränderten Team das Unternehmen Wiederaufstieg. Die ersten vier Begegnungen konnten allesamt siegreich gestaltet werden und daher nimmt das Team auf dem nördlichsten Stadtteil von Karlsruhe auch den Platz an der Sonne mit 8:0 Punkten ein. Das erste Spiel in der Verbandsliga war noch geprägt von dem Versuch sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Die Aufgabe wurde gut gelöst und die Ernst Truppe holte in Walldorf die ersten beiden Punkte. Genauso so eng ging es gegen die HSG St. Leon/Reilingen im ersten Heimspiel zu. Die TG sicherte sich aber mit 21:19 beide Zähler. Im folgenden Derby bei Damen der TG Eggenstein war der Auftritt dann schon etwas souveräner und der Sieg fiel mit 22:27 deutlicher aus. Mehr Mühe hatte die Sieben aus Neureut im Nachbarschaftsduell mit der Turnerschaft Mühlburg. Zwischenzeitlich führte die Ernst Truppe mit sechs Toren ließ aber gegen Ende durch eigene Fehler die Gegnerinnen bis auf 22:19 herankommen. Nach vier Erfolgen kann man sagen, dass die TG Neureut in der Verbandsliga gut angekommen ist.

 

Werner Weichselmann geht mit seinen Damen guten Mutes in das Derby gegen die TG Neureut (Foto: cls)

Trainer Weichselmann sieht das genauso und schiebt natürlich dem kommenden Kontrahenten eindeutig die Favoritenrolle zu. „Natürlich haben wir vor Neureut großen Respekt, das mit einer weißen Weste und sehr viel Erfahrung aus der Badenligazeit zu uns kommt. Wir sind dennoch guten Mutes, da wir vor heimischem Publikum antreten dürfen. Wir hoffen, dass wir den Unterstützungsvorteil für uns nutzen können und zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung finden werden. Klar wäre uns ein Sieg am liebsten,“ drückte der Übungsleiter der SGSW seine Hoffnung aus. Leider läuft die Vorbereitung auf diese wichtige Partie nicht ganz nach seinen Wünschen, denn durch Verletzungen, Krankheiten und Studium trainierte in den Einheiten dieser Woche häufig nur ein Minikader. Da am Sonntagnachmittag vor den Damen auch die weibliche A-Jugend gegen Bammental antreten muss und Spielerinnen aus diesem Team anschließend auch noch zum Einsatz in der Verbandsligamannschaft kommen, muss mit den Kräften sorgfältig umgegangen werden. Werner Weichselmann ist sich aber sicher, dass seine junge Mannschaft mit der richtigen Einstellung an diese schwere Aufgabe gehen wird.

 

Deshalb gilt unser Aufruf an die Anhänger der Damen sich zur Unterstützung des Teams in der Spöcker Sporthalle einzufinden. Die Mädels brauchen jede Stimme, um wirklich alles geben zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • 1. Damen
    1. Damen
    Verbandsliga 2018/2019

Tabelle

1 TG Neureut 5 8:2
2 TV Viktoria Dielheim 4 7:1
3 HC Mannheim-Vogelstang 3 6:0
4 SG Stutensee-Weingarten 4 6:2
5 TSV Germania Malsch 4 5:3
6 SG Heidelsheim/Helmsheim 2 6 4:8
7 SG Walldorf Astoria 1902 Frauen 5 3:7
8 HSG St. Leon/Reilingen 2 3 2:4
TG Eggenstein 3 2:4
10 KuSG Leimen 4 2:6
Turnerschaft Mühlburg 4 2:6
12 Spvgg Ilvesheim 5 2:8
Unsere Partner
1. Damen
Verbandsliga 2018/2019