Schwerer Stand gegen Durlach: Weibliche D-Jugend : SG – Durlach 13:22 (4:13)

11. Oktober 2020 | WEIBL. D


Erneut schwer taten sich die Mädels zu Beginn beim Heimspiel in Friedrichstal gegen Durlach. Sie hatten keine Ideen im Angriff und auch in der Abwehr mussten sie sich erst zurechtfinden. Das Fehlen von Lea machte sich bemerkbar. Wir begannen mit Anna im Tor die dann widerum im Angriff fehlte. Anna machte ihre Sache im Tor gut. Die grössten Probleme hatten die SG-Mädels im Angriff. So wurde der 7m Meter gleich zu Anfang nicht getroffen und so mancher Wurf landete neben dem Tor. Auf Durlacher Seite konnte deren beste Spielerin Tor um Tor erzielen. Unsere Abwehr fand kein Mittel diese zu stoppen. In die Pause ging es mit 4:13.

Nach der Pause lief es etwas besser, die Durlach lies ihre “Waffe” zunächst auf der Bank und so konnten unsere Mädels ein paar Tore aufholen. Sabrinne konnte einige Tore hintereinander erzielen und auch Luisa und Anna konnten durch schöne Aktionen Tore erzielen. Marija hütete in Halbzeit 2 das Tor und auch sie hielt richtig gut und konnte einige Torwürfe erfolgreich verhinden. Nun heisst es nicht den Kopf hängen lassen, wir arbeiten weiter daran den ersten Sieg einzufahren.

Es spielten:
Sabrinne (Tor und Feld 6), Anna (Tor und Feld 2), Marija (Tor und Feld 2), Luisa (2), Ida (1), Anni, Alessia, Samira, Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Weibl. D
Bezirksliga 2020/21