Arbeitssieg gegen Ispringen/Pforzheim 18:16 (8:5)

26. Januar 2020 | WEIBL. D
Schwer taten sich die Mädels beim 1. Spiel im neuen Jahr gegen Ispringen/Pforzheim. Zu statisch wurde im Angriff gespielt. Die Mädels hatten keine Ideen und waren nicht torgefährlich genug. In der Abwehr lief es etwas besser, in der ersten Halbzeit kassierte man lediglich 5 Treffer. Nach den ideenlosen Anfangsminuten wurde es etwas besser und es kamen Anspiele zu Hannah im Kreis die ihre Chancen nutzte um Tore zu erzielen.

Nach der Halbzeitpause führten die SG Mädels weiter und konnten ihre Führung bis auf 4 Tore Unterschied aufbauen. Mitte der 2. Halbzeit erlitt die Mannschaft einen Einbruch und es wurden viele Gegentore kassiert. Doch die Mädels ackerten in Abwehr und Angriff und gaben sich nicht auf. Tuana stand in Halbzeit 2 im Tor und machte ihre Sache super.  Sie hielt viele Bälle und rettete ihre Mannschaft vor einer Niederlage. Auch Hannah war weiterhin treffsicher und war mit 14 Treffern wieder einmal die Torschützenkönigin. Für die nächsten Spiele muss die Torgefährlichkeit trainiert werden. Es spielten:  Tara (Tor), Tuana (Tor und Feld 1), Luise E. (1), Luisa H., Jule (2), Ida, Anna, Elisabeth, Juliane, Hannah (14)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Weibl. D
Bezirksliga 2020/21