Mädels stürmen zum Sieg 20:8 (10:4)

11. Februar 2020

Während sich die Bewohner von Weingarten am Sonntag langsam auf den Sturm „Sabine“ einstellten, bereiteten sich die Mädchen SGSW auf das Spiel in der Walzbachhalle gegen die JSG Niefern/Mühlacker vor. Während also die einen Ihre Gartenmöbel fixierten, Autos von Bäumen wegparkten und lose Gegenstände in Sicherheit brachten, wollten die 3.-Platzierten Mädchen aus Stutensee-Weingarten unbedingt zum Sieg stürmen.

Am Anfang fühlte sich alles aber eher nach einer leichte Brise an, denn das Team aus dem Enzkreis ging in Führung. Die Gastgeberinnen brauchten 3-4 Minuten, um ins Spiel zu finden. Dem 0:1 folgten 2 Tore durch Hannah Hof und damit die knappe Führung für die SGSW. Danach herrschte aber erst mal wieder Flaute. Ab der 9. Minute jedoch entfesselten die heute von Oliver Eisenmann und Andrea Trautwein bestens eingestellten Mädchen den großen Sturmlauf. Mit dynamischen Vorwärtsdrang gelangen nun Tore im Minutentakt, und bis zur 14. Minute war man mit 7:2 davon geeilt. Vorne wurde nun schön kombiniert und hinten verteidigten das Team äußerst diszipliniert.

Wenn doch mal ein Angriff durchkam, dann war Sabrinne zur Stelle. Sie hielt mit einigen wirklich tollen Glanzparaden ihren Kasten fast makellos sauber. Auch bei zwei 7-Meter-Versuchen durch die JSG war sie nicht zu überwinden. So hieß es zur Pause 10:4, und das Team aus Stutensee-Weingarten konnte zufrieden in die Kabine gehen.

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Einem eher lauen Lüftchen ganz zu Beginn folgten in Windeseile wieder Tor um Tor und die zwischenzeitliche 18:6-Führung. Danach lies man es dann wieder etwas lockerer angehen. In den letzten rund 6 Minuten gelangten nur noch 2 Tore. Letztlich war der Sieg aber zu keinem Zeitpunkt gefährdet und so feierte man am Ende einen deutlichen und in dieser Höhe auch verdienten 20:8 – Sieg gegen die Gäste.
Für die SGSW haben heute Wind gesät und Sturm geerntet:

Sabrinne (Tor), Anna, Ida, Luisa H., Luisa E. (1), Tuana (4), Juliane (3) , Hannah (12), Jule und Elisabeth. Nicht nur die Torschützen, sondern auch alle anderen Spielerinnen haben durch großen Kampfgeist und schönes Zusammenspiel ihren Teil zum Sieg beigetragen.

Die weitere Vorhersage:
Am Sonntag den 22.03.2020 folgt das Spitzenspiel gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Pforzheim. Sonnig oder bewölkt, Orkan oder nur Sturmböen? Das wird sich ab 16 h in der Walzbachhalle zeigen .



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Weibl. D
Bezirksliga 2019/20