Nix für schwache Nerven

8. Dezember 2019

MÄNNL. B1: Nix für schwache Nerven

SG Stutensee-Weingarten vs. JSG Leutershausen/Heddesheim 21:20 (11:10) – Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge wollten die SG-Jungs endlich ihre Negativserie im Heimspiel gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim beenden. Eigentlich ist ja der Sonntagabend für Krimis zuständig – eigentlich … den zahlreichen Zuschauern wurde am Samstag Nachmittag nix für schwache Nerven geboten.

Mit dem Anpfiff des Schiedsrichtergespannes war die Spannung deutlich in der Halle zu spüren. Die Gäste übernahmen Mitte der 1. Halbzeit die Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Der mannschaftliche Wille der Jungs aus der Hölle Hardt hielt dagegen + so gelang es 3 Minuten vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste gingen noch mal in Führung, doch bis zum Halbzeitpfiff drehten die SG-Jungs den Rückstand in eine 1-Tore-Führung.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild – die JSG Leuterhausen/Heddesheim lag stets in Führung, allerdings nie mehr als 2 Tore vorne, also in Schlagdistanz. Beim Spielstand von 17:19 übernahm Mika Maurer die Verantwortung + erzielte mit zwei blitzsauberen Toren den Ausgleich. Nun nahm der Krimi seinen Lauf. Wieder gingen die Gäste in Führung. Im Gegenzug folgte eine Siebenmeterentscheidung für die Jungs aus der Hölle Hardt, die Alexander Schuhmacher nervenstark vollstreckte. Knappe 2 Minuten vor Spielende nahm das Trainerteam die Auszeit, um zu beruhigen + die entscheidenden Anweisungen zu geben. Einmal tief durchgeatmet + ein Wahnsinns-Pass nach rechtsaußen zu Florian Dähne – die Halle hielt die Luft an – Flo netzte sicher ein!! Doch das war noch nicht das Ende des Krimis. Die Gäste hatten noch über 60 Sekunden Zeit den Ausgleich zu erzielen. Die Anspannung in der Halle war kaum noch zu überbieten. Die SG-Jungs hielten mit ihrer an diesem Tag unglaublichen Moral dagegen + erkämpften sich so die zwei Punkte.

Am kommenden Sonntag, 15. Dezember kommt es bereits zum Rückspiel. Spielbeginn in der legendären Leutershausener Heinrich-Beck-Halle ist um 15.30 Uhr. Die Gastgeber werden sicherlich alles daran setzen, um ihre Niederlage wieder wettzumachen. Für die Jungs aus der Hölle Hardt gilt erneut eine so geschlossene Mannschaftsleistung verbunden mit dem gleichen Willen auf die Platte zu bringen. Mal schauen, was dann dabei rauskommt. Die Mannschaft + das Trainerteam hofft bei dieser schweren Auswärtsreise auf zahlreiche + vor allem lautstarke Unterstützung von den Zuschauerrängen.

Es spielten: Paul Louis Rebmann (Tor), Phillip Albers (1), Jacob Reil (3), Max Kraus (3/1), Jannis Debatin (1), Peter Dautermann (1/1), Florian Dähne (2/1), Alexander Schuhmacher (2/1), Sebastian Walde (3), David Luis Cara (2/1), Mika Maurer (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Männl. B
Badenliga/Bezirksliga 2019/20