Nichts für schwache Nerven. SG Stutensee-Weingarten ringt den SSC Karlsruhe nieder

3. März 2018 | MÄNNL. E2

Die ME2 gewinnt ihr Auswärtsspiel beim SSC ganz ihrem Motto ‚”Kampf und Sieg!‘” folgend, mit 12:9 (5:5). Dabei profitiert sie von einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung, einem gut haltenden Jannik, einem omnipräsenten Elias und einem treffsicheren Maxim.

Bis zur Halbzeit war es ein Kampf auf Augenhöhe, mit wechselnder Führung. Die Jungs taten sich sichtlich schwer, den körperlich überlegenen Gegner in den Griff zu bekommen. Eine 2:3 Führung der Orangenen konnten die Karlsruher in einen 2 Tore Vorsprung drehen. Aber die Stutensee-Weingartener holten sich zur Pause zumindest das Unentschieden zurück.

Mit viel Emotion, Kampf und Einsatz gingen die SGler in die 2. Hälfte des Spiels und nahmen sich offensichtlich die Worte der Pausenansprache ihres Trainergespanns Anja und Leo zu Herzen. So war dann auch die Abwehr der Schlüssel zum Erfolg. Da wurde zugepackt und gearbeitet, die Heimmannschaft fand kaum noch Lücken. Und so kamen die Jungs der SG Stutensee-Weingarten am Ende zum sicheren und verdienten Erfolg.

Die Stimmung war sichtlich gut nach der Partie, auch weil man schwierige Phasen souverän gemeistert hat.

Jannik, Felipe 1, Maxim 6, Kian, Adrian, Vito, Josia, Elias 4, Timo, Samuel 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Männl. E2
Bezirksliga 2020/21

ME2