Tolle Teamleistung der mE2 beim letzten Rundenspiel. Knappe Niederlage gegen Vizemeister TS Mühlburg mit 19:22 (11:12)

20. Februar 2017 | MÄNNL. E2


Nach einer harten Saison 2015/2016 zeigte das Team von Anja in der aktuellen
Saison Kampfgeist und fand endlich den nötigen Handballinstinkt und
Teamgeist. Nach zwei knappen Niederlagen gegen zwei starke Gegner kam der
Befreiungsschlag mit 26:6 gegen Post Südstadt. Dieser Sieg brachte das
ersehnte Selbstbewusstsein und so wurde auch das nächste Spiel nicht aus der
Hand gegeben. Im fünften Spiel stand man dann wieder starken Walzbachtalern
gegenüber und musste sich am Ende in einer unglücklichen Schlussphase
ärgerlicherweise mit einer knappen Niederlage zufrieden geben. Die nächsten
drei Auswärtsspiele wurden allesamt eindeutig gewonnen und das Team fand zu
einer tollen harmonischen Spielweise, die sie bis zum Schluss nicht aufgab.
An den letzten beiden Spieltagen standen jedoch der unumstrittene erste
Tabellenplatz, Linkenheim-Hochstetten-Lidolsheim, und der starke
Drittplatzierte, Mühlburg, auf dem Programm. Li-Ho-Li war bis dato
ungeschlagen und in den ersten Spielminuten wurde auch schnell die
Überlegenheit deutlich. Dies lag insbesondere an der Nummer 8, Noel Weber,
von den Gästen. Unser Team versuchte mit allen Mitteln – aber stets fair –
sich dieser Übermacht entgegenzustellen. Es wurde bis zur letzten Minute
gekämpft und ein beachtliches 16:28 erzielt – mehr Gegentore hatten vorher
nur 2 Mannschaften ins Li-Ho-Li-Tor versenkt. Man trennte sich auch hier
sportlich und fokussierte sich auf den Saisonabschluss in Blankenloch gegen
die Turnerschaft Mühlburg. Hier wurde ein Spiel auf höchstem Niveau gezeigt
– das Team kämpfte hervorragend und holte beispielsweise in der ersten
Halbzeit einen 6:10-Rückstand zu einem 11:11 auf. Zur Halbzeit schien dann
mit 11:12 wieder alles offen zu sein. Im weiteren Verlauf bekam dann die
Mannschaft noch lautstarke (!) Unterstützung vom angereisten Fanclub. Tolle
Teamleistungen, zwei gute Torhüter und starke Einzelkämpfer konnten dann
letztendlich aber ein 19:22 nicht verhindern – auch wenn man immer mit den
Gegnern gut mithalten konnte. Das Spiel war dann wirklich bis zur letzten
Minute spannend, als das 22. (insgesamt 211.) Tor des Gegners fiel.

Es spielten: Emil und Vincent im Tor,. Im Feld: Maxim, Jonathan,
Evan,Dominik 4, Nikola 6, Laurenz, Felipe, Raphael 5, Felizian 3, Björn 1

Anjas Team verabschiedet sich somit in einer tollen Form und optimistischer
Voraussicht, mit einer sauberen Torbilanz von 185:144 sowie 5 Siegen und 5
Niederlagen aus der Saison 2016/2017. Wir danken dem Trainerteam Anja, Leo
und Simon und freuen uns auf eine neue Saison im Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner
Männl. E2
Bezirksliga 2020/21

ME2