SGSW 2 vergab in der Landesliga Süd (Männer) die nächste Chance

8. April 2018 | HERREN 2
Mit Amazon die SGSW unterstützen

 

Landesliga Süd (Männer):        SG Stutensee-Weingarten 2    :     TV Ispringen       29:33       (11:14)

Für die 2. Herrenmannschaft der SG Stutensee-Weingarten wird es in der Landesliga immer enger. Drei Spieltag vor dem Rundenende liegen die Schützlinge von Daniel Erlenmaier auf dem vorletzten Rang, haben aber immer noch Hoffnung die Liga erhalten zu können. Die Chancen wären noch gestiegen, wenn gegen den TV Ispringen nicht eine bittere 29:33 Niederlage zu Buche stehen würde.

Felix Mügendt bekam viel Gegenwehr (Foto: cls)

Im ersten Viertel gerieten die Gastgeber in der Walzbachhalle in Weingarten schnell in Rückstand, der bis zur achten Minute auf 2:5 angewachsen war. Justus Bieberstein brachte mit zwei Toren in Folge seine Farben wieder in Schlagdistanz, die aber prompt wieder vergeben wurde. Mit einem 3:0 Lauf egalisierten die Gastgeber zum 7:7, gerieten nach dem 8:8 aber immer weiter ins Hintertreffen. Bei Halbzeit betrug der Rückstand 11:14 und schien eigentlich nicht uneinholbar zu sein.

In der zweiten Hälfte bemängelte Trainer Erlenmaier, dass seine Abwehr viel zu defensiv agierte. Sie haben die gegnerischen Angreifer meistens nur begleitet, ohne richtig den Zweikampf anzunehmen. Die Gäste kamen dadurch vor allem durch die beiden Schützen aus dem Rückraum, David Mönch und Robin Mandic, zu einfachen Treffern. Mitte der zweiten Hälfte keimte noch einmal Hoffnung auf, als die jungen Talente Andre Ockert, Felix Mügendt und Bieberstein den Anschluss zum 22:24 herstellten. Leider wurden dann die nächsten beiden Siebenmeter vergeben, so dass der TVI abermals davonziehen konnte. Das Team aus dem Kämpfelbachtal hat sich inzwischen auf den vierten Rang vorgearbeitet und hat diesen Aufwärtstrend auch in Weingarten bestätigt. Bei der SGSW 2 hat man erneut bemerkt, dass die Abstimmung in der Mannschaft einfach fehlt, was auch nicht verwunderlich ist. Trainer Erlenmaier erklärte, dass er in dieser Runde 34 Spieler in seinem Team einsetzte. Aber noch stehen drei Spiele an, die allerdings nicht einfach sein werden. HC Neuenbürg 2 (A), TSV Rintheim (H) und TS Durlach (A) sind allesamt dicke Brocken.

Für die SGSW 2 spielten: Pascal Kaiser, Tobias Horn –  Sebastian Gramm (1), Guillaume Schweitzer (1), Verrann Dozic, Lukas Nagel (1), Felix Kochendörfer (3), Justus Bieberstein (4), Mehdi Mornegui (3), Reinhold Bolz (2), Philipp Gramm (7/3), Andre Ackert (4/2), Felix Mügendt (2)

 

Für den TVI spielten: Hannes Vogt, Mathis Vogt –  Pascal Stoll (8/5), Martin Dietrich (1), Robin Mandic (4), Nico Müller (3), Kevin Reich (1), Sören Appelt (5), Philipp Kunz (2), Marvin Dem, Amadeus Wolf, Brian Morlock, David Mönch (9)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tabelle

1 SSC Karlsruhe 6 10:2
KIT Sport-Club 2010 6 10:2
3 TV Malsch 8 10:6
4 TG Eggenstein 2 6 8:4
5 Turnerschaft Mühlburg 7 8:6
6 MTV Karlsruhe 6 6:6
7 TV Knielingen 2 7 6:8
8 Post Südstadt Karlsruhe 8 6:10
9 Turnerschaft Durlach 2 8 6:10
10 HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim 2 8 4:12
11 HSG Ettlingen/Bruchhausen 2 6 2:10
Unsere Partner