Leider keine Punkte in Brühl

8. Oktober 2018 | WEIBL. A
Mit Amazon die SGSW unterstützen

Am Tag der deutschen Einheit mussten die wA Mädels aus Stutensee zum Tabellennachbarn aus Brühl reisen.

Spielbeginn war bereits um 12:20 Uhr, was einige Spielerinnen noch müde und somit unkonzentrierter wirken ließ.

Vor allem in der Anfangsphase ließen die Spielerinnen ihre Torfrau zu oft allein. Hätte diese nicht Ball um Ball pariert, hätte man bereits hier deutlich in Rückstand geraten können.

Immer wieder schaffte es der Gegner durch einfache Doppelpässe und Gewusel vor der Abwehr leichte Tore zu erzielen. Man war oft den entscheidenden Schritt zu spät und ließ dem Gegner große Lücken in den Abwehrreihen. Auch auf die vor dem Spiel explizit angesprochenen Rückraumwürfe reagierte man zu spät.

Im Angriff musste man durch fehlende Rückraumspielerinnen (verletzt/verhindert) auf die 4-2 Formation zurückgreifen. Man tat sich damit das gesamte Spiel über schwer und konnte nie richtig Fuß fassen. Es wurde zu wenig Druck auf die Abwehr ausgeübt, um diese ins Laufen zu bringen. Räume und Spieler wurden gesucht wo keine waren und so Bälle leicht weggeben. Das ständige Anlaufen kostete Kraft, die in der Rückwärtsbewegung fehlte und man ließ den Gegner dadurch leichte Tore erzielen. Der Abstand wurde größer und der Glaube an den Sieg geringer.

Man vertändelte das Spiel zu leicht, weil am Ende der letzte Wille, unbedingt das Tor machen zu wollen fehlte. Am Ende gab man sich mit 29:22 geschlagen.

Jetzt heißt es die Köpfe nicht hängen zu lassen, sondern weiter arbeiten und am übernächsten Wochenende wieder einen Sieg einzufahren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielberichte

Unsere Partner