Kreispokalendspiele in der Sporthalle Blankenloch

2. Mai 2018
Mit Amazon die SGSW unterstützen

 

Pokalendspiele des Handballkreis Karlsruhe:   Sonntag, 06. Mai 2018       Sporthalle im Schulzentrum Blankenloch                                                           

15:45 Uhr          Damen :          TG Eggenstein   –   TSV Rintheim

18:00 Uhr          Herren:          TV Knielingen   –   SG Stutensee-Weingarten

 

Die Sporthalle im Schulzentrum von Blankenloch erlebt am Sonntag, 06. Mai 2018 zum Abschluss der Saison 2017/18 noch einmal einen besonderen Leckerbissen. Der Handballkreis Karlsruhe hat vor zwei Runden begonnen, die beiden Pokalendspiele für Damen und Herren an einen Veranstaltungsort zu vergeben. In diesem Jahr findet nun diese Veranstaltung in Blankenloch statt.

Um 15:45 Uhr treffen bei den Damen das Landesligateam der TG Eggenstein auf den frischgebackenen Meister der Verbandsliga, den TSV Rintheim.  Um 18:00 Uhr fordert der Badenligist TV Knielingen den Ligakonkurrenten und gleichzeitig auch Gastgeber, die SG Stutensee-Weingarten heraus.

An dem Pokalwettbewerb der Damen nahmen in dieser Runde acht Mannschaften teil, Nach drei durchgeführten Spieltagen blieben die beiden Mannschaften aus Eggenstein und Rintheim übrig. Die Mädels der SG Stutensee-Weingarten schieden leider schon in der ersten Runde gegen Rintheim aus und können sich das Finale nun in alle Ruhe als Zuschauer betrachten. Der TSV gilt in dieser Auseinandersetzung als Favorit. Die Mannschaft aus dem Karlsruher Osten hat gerade in der Schlussphase der Verbandsliga gezeigt, welches Potenzial in dieser Sieben steckt. Trainer Benjamin Hettich wird seine Mädels auf diesen Abschluss noch einmal motivieren, denn schließlich will der TSV den Pokalgewinn vom vergangenen Jahr wiederholen. Die TG Eggenstein landete in der Landesliga Süd am Ende punktgleich mit der Reserve des Oberligisten TG 88 Pforzheim auf dem dritten Rang. Die Fächerstädter dürfen also die Gegnerinnen aus der Hardt nicht auf die leichte Schulter nehmen.

 

Bei den Herren starteten elf Mannschaften in den neuen Pokalwettbewerb. Vorjahresgewinner HSG Ettlingen/Bruchhausen schied schon im Viertelfinale gegen den Landesligisten TSV Rintheim aus. Das Halbfinale erreichten neben dem Traditionsclub noch die Turnerschaft Mühlburg und die beiden Badenligisten TV Knielingen und die SGSW. In der Vorschlussrunde behielten die beiden Kontrahenten aus der höchsten badischen Liga die Nase vorne. Der TVK hatte wenig Mühe den Bezirksligisten aus dem Westen der Fächerstadt in die Schranken zu weisen. Etwas mehr Mühe hatte der Vorjahresfinalist SGSW in der Sporthalle Rintheim mit dem gastgebenden TSV, zog aber letztendlich doch souverän wieder in das Pokalfinale ein.

Am Sonntag treffen die beiden Mannschaften aus der Badenliga in dieser Runde nun zum dritten Mal aufeinander. In den Pflichtpartien der Liga hatte der Stadtverein zweimal die Nase vorne und fügte den Jungs von Trainer Steffen Bechtler jeweils deftige Niederlagen zu. Gerade das letzte Aufeinandertreffen wirkt bei der Spielgemeinschaft immer noch nach und die Mannschaft um Kapitän Marvin Morlock ist heiß auf eine erfolgreiche Revanche. Allerdings muss die Truppe von Trainer Bechtler sicher eine Leistung abrufen wie sie am vorletzten Spieltag gegen den neuen Meister Heddesheim geboten wurde. Die SGSW will im letzten Auftritt der Saison seinen Fans noch einmal seine bessere Seite bieten und den Pokal nach Stutensee-Weingarten holen. „Wir werden in der Woche vor dem Endspiel uns noch einmal speziell vorbereiten. Für meine Jungs ist dies noch einmal ein besonderes Highlight und wir werden das Endspiel konzentriert angehen,“ erklärte Steffen Bechtler nach der letzten Partie in Pforzheim.

Der Kontrahent aus dem Westen von Karlsruhe hofft natürlich, dass sie die Hausherren ein drittes Mal bezwingen können. Trainer Erkan Öz ist sich sicher, dass seine Jungs ihm den Abschied aus Knielingen mit dem Pokalgewinn versüßen wollen: „Für den TVK hat dieser Wettbewerb einen hohen Stellenwert und die Jungs sind heiß auf das Endspiel. Für den TVK stellen die Begegnungen mit der SGSW immer etwas Besonderes dar.“

Alle Mannschaften hoffen, dass zu den beiden Endspielen möglichst viele Zuschauer in die Halle kommen werden, um dem Ganzen einen würdigen Rahmen zu geben.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kader 2018/19

Tabelle

Mannschaft Punkte
1 SG Heidelsheim/Helmsheim 2 : 0
TSV Birkenau 2 : 0
HSV Hockenheim 2 : 0
SG Stutensee-Weingarten 2 : 0
SG Pforzheim/Eutingen 2 2 : 0
6 HSG St. Leon/Reilingen 1 : 1
HG Oftersheim/Schwetzingen 2 1 : 1
8 TV Friedrichsfeld 0 : 2
TSV Amicitia 06/09 Viernheim 0 : 2
TV Hardheim 1895 0 : 2
TSG Wiesloch 0 : 2
TV Knielingen 0 : 2
13 HC Neuenbürg 2000 0 : 0
TSG Eintracht Plankstadt 0 : 0
Unsere Partner
Sascha Helfenbein
#12
Pascal Duck
#22
Tobias Horn
#1
Marvin Morlock
#38
Felix Mügendt
#77
Sören Albat
#28
Max Waltert
#6
Markus Winter
#23
Rouven Martus
#16
Max Weickum
#8
Vedran Ðozić
#7
Marvin Kikillus
#51
Justus Bieberstein
#9
Lasse van der Heuvel
#17
Kai Rudolf
#5
Steffen Bechtler
Trainer
Tim Kaupa
Co-Trainer
Tim Knoll
Sportliche Leitung Herren
Frank Schmitt
2. Vorstand
Jürgen Schmitt
Zeitnehmer